Was ist Aikido?

Aikido ist eine japanische Kampkunst. Sie basiert auf einem Gedanken von keinerlei Aggression, sie prägt den Lehrling auf einer physischen und auch psychischen Seite. Aikido ist eine der jüngsten japanischen Kampfkünste, gegründet gegen 1920 von O-Sensei (dem großen Meister) Morihei Ueshiba.

Den Termin Aikido schreibt man mit den Schriftzeichen:

„ai“ Harmonie, Einheit
„ki“ Energie, Natur
„do“ den Weg oder die Lebensart.

Freiübersetzt könnten wir Aikido als eine Lebensweise im Zusammenklang mit der Natur bezeichnen. Die am meisten benutzte Übersetzung ist aber ‚Der Weg der Harmonie‘.

Aikido ist auf eine gewisse Art eine Synthese von traditionellen japanischen Kampfsportarten bujutsu (kann man als die Kunst des Kampfes übersetzen) Aiki-jutsu, Ju-jutsu, Ken-jutsu, Daito-ryu, Yagyu-ryu und vielen mehr. Im Aikido trainiert man die Techniken sowohl ohne Waffen (Würfe, Immobilisierungen, Schläge, Schnitte) als auch mit Waffen.

Die Zukunft vom Aikido sieht vielversprechend aus. In Japan auch im Ausland gibt es viele Instruktoren mit einer mehr als dreißigjährigen Praxis im Training und auch im Lehren. Über diese Kampfkunst wurden mehrere hundert Bücher publiziert, in mehreren zähnten von Sprachen. Viele kreative Applikationen von Aikido werden in Rechts- Durchsetzungen benutzt, so auch in Psychologie, Physiotherapie und vielen anderen Zweigen.

Der Gründer von Aikido

Ueshiba Morihei
O’ sensei
Aikido-Gründer
14.12.1883 - 26.4.1969

 

1883 – geboren am 14. Dezember in Tanabe, Präfektur Wakayama

1912 – geht er nach Hokkaido, wo er Sokaku Takeda trifft. Von ihm lernt er Daito-ryu Aiki-Jujitsu und wie sich’s später herausstellt, den größten Einfluss auf die Gestaltung von Aikido haben wird.

1919 – begegnet er Onisaburo Deguchi, dem Grundvertreter der Religiosen Gruppe Omoto kyo. Diese hat einen Einfluss auf das Formieren der Philosophischen Seite von Aikido. 

1927 – zieht er mit seiner Familie nach Tokio und fängt an die Kunst AIKI zu lernen.

1942 – die Kunst AIKI bekommt eine neue definitive Gestalt und den Namen AIKIDO. Dieses wurde mithilfe von Dai Nippon Butoku Kai bei der japanischen Regierung vermittelt.

1960 – bekommt er eine Medaille von der japanischen Regierung - Shiju Hosho

1969 – verstarb er am 26. April im Alter von 86 Jahren